Überschüssige Smartphones bis zu 80% günstiger ?

Überschüssige Smartphones bis zu 80% günstiger ?

Josi führt eine Untersuchung zu den neuen Shopping-Tendenzen im Internet durch. Wie Sie sicher bemerkt haben, ist in Europa und Nordamerika eine neue Entwicklung in Gang. Es entstehen spezielle Internet-Auktionsseiten für Artikel aus Lagerbeständen. Überall kann man in Foren und Blogs Geschichten glücklicher Gewinner lesen, die fantastische, normalerweise äußerst teure Artikel, zu einem Bruchteil des Originalpreises erworben haben. Wir waren jedoch von diesen Geschichten nicht zu 100% überzeugt und haben deshalb beschlossen Überprüfungen durchzuführen. So wollen wir sicherstellen, dass auf solchen Auktionsseiten Restbestands-Artikel tatsächlich sehr günstig erworben werden können. Bei Nachforschungen dieser Art ist es immer am besten selbst aktiv zu sein.

Samsung A10 Black 6.2″ 2gb/32gb >>>Preis hier prüfen

Ich wollte ein neues iPhone Xs von Apple erwerben und habe mich deshalb zu diesem Test bereit erklärt. Zunächst habe ich stundenlang im Internet zu diesem Thema gesucht, um herauszufinden welche dieser Auktionsseiten am zuverlässigsten und somit am besten für meinen Test geeignet ist. Letztlich fiel meine Wahl auf ,www.snipster.de da das umfangreiche Artikelangebot sowie der ausgezeichnete Ruf mir besonders auffielen. Im Prinzip müssen Sie auf solchen Seiten Einsätze kaufen, um bei den Online-Auktionen die Angebote anderer Benutzer überbieten zu können. Falls Sie gewinnen, können Sie von einem sehr ansprechenden Preisnachlass auf den jeweiligen Artikel profitieren. Bei www.snipster.de lief gerade eine zeitlich begrenzte Werbeaktion, bei welcher für jede neue Einschreibung 50 Gratis-Punkte gewährt wurden. Für mein Testvorhaben war dies ideal, da ich nun über die nötigen Einsätze verfügte, um die Auktionsseite im Detail überprüfen zu können. Zweck dieser Werbeaktion ist es, www.snipster.de ins Gespräch zu bringen und den Leuten den Beweis dafür zu erbringen, dass Sie bei solchen Versteigerungen sehr viel Geld sparen können.

Apple iPhone XS (64GB) – Space Grau >>> Preis hier prüfen

Doch wie kannwww.snipster.de solch günstige Preise anbieten? Die auf www.snipster.de
angebotenen Artikel stammen aus Geschäftsschließungen, ersteigerten Lagerbeständen und Konkursverfahren. Nur durch Nutzung solcher Bezugsquellen sind deutlich unter den üblichen Verkaufspreisen liegende Angebote möglich.
Was kann man bei solchen Auktionen ersteigern? Ich habe eine ganze Reihe von Produkten gesehen – von Handys bis hin zu Laptops, Fernsehgeräten, Fotoapparaten und Stereoanlagen war alles vertreten was das Herz begehrt.

Auf dem Prüfstand

Nach einer einfachen Anmeldung habe ich von www.snipster.de meine Gratis-Punkte erhalten und konnte versuchen die bei der Auktion angebotenen Artikel zu ersteigern. Vor der Einschreibung konnte ich nicht ganz nachvollziehen wie diese Webseite funktioniert. Nachdem ich mein Konto eröffnet hatte, wurde mir jedoch alles klar. Ich begann auf einen Artikel zu bieten, der mir gefiel, ein iPhone Xs von Apple. Zu meiner großer Überraschung konnte ich es bereits nach kurzem Bieten ersteigern. Ich konnte dieses 1199€ teure iPhone für nur 67,50€ ersteigern! Um sicherzustellen, dass dies kein Glücksfall war, versuchte ich noch einen anderen Artikel zu erwerben und war sehr überrascht erneut zu gewinnen. Diesmal hatte ich noch einen größeren Preisvorteil erzielt! Ich zahlte letztlich nur 163€ für ein MacBook Pro im Wert von 1.699€ und war sehr beeindruckt! Es ist sicher unmöglich einen herkömmlichen Laden zu finden, in dem man ähnliche Geschäfte machen kann. Nachdem ich die Artikel erfolgreich ersteigert und bezahlt hatte, erfolgte der Versand innerhalb weniger Tage. Ich musste wirklich nicht lange auf meine Käufe warten, was mich wirklich beeindruckt hat. Es war einfach umwerfend. Insgesamt bin ich rundum zufrieden und begeistert.

 

Weitere Beispiele :

Beispiele versteigerter Produkte:

* Apple MacBook Pro Retina für 2,84 Euro

* Apple iPhone X 64 GB für 1,45 Euro

* Sony PlayStation 4 Slim für 3,72 Euro

 

Apple iPhone 11 (64 GB) – Schwarz >>>Preis hier prüfen


Detaillierte Gebrauchsanweisung für www.snipster.de

Nachdem Sie nun wissen welche Einsparungen auf www.snipster.de erzielt werden können, interessiert es Sie sicher wie diese Webseite genau funktioniert. Keine Angst, ich werden Ihnen alles erklären. Sie finden hier eine einfach Anleitung, die Ihnen den Start erleichtern wird:
Schritt Nr. 1: Erstellen Sie ein Konto bei www.snipster.de
und erhalten Sie Ihre Gratis-Punkte. Klicken Sie auf unseren exklusiven Link, um einen Preisnachlass und 50 Gratis-Punkte zu erwerben!

Beginnen Sie noch heute zu sparen! Dieses Angebot läuft schon bald aus
Schritt Nr. 2: Suchen Sie sich eine Auktion aus, die Sie interessiert und beginnen Sie mit dem Bieten.
Schritt Nr. 3: Sofern Sie den Artikel ersteigert haben, werden Sie zur Kasse weitergeleitet, wo Sie diesen bezahlen und von dem starken Preisnachlass profitieren können!
Schlussfolgerung
Meine Erfahrung bei www.snipster.de war letztlich sehr positiv. Einsparungen von 95% auf den Verkaufspreis schienen mir lange nicht realisierbar, doch jetzt weiß ich wie so etwas möglich ist! So einfach ist das ! P.S. www.snipster.de hat akzeptiert, sein Werbeangebot speziell für unsere Leser zu verlängern. Zögern Sie nicht, diese Gelegenheit zu nutzen!(zeitlich begrenzt !)Die Zeiten, in denen Budget-Smartphones kaum etwas taugten, sind vorbei: Bodychecker.de verrät, was Geräte unter 200 Euro heute alles können und welche Optionen der Markt der günstigen Einsteiger-Smartphones bietet.

Wer nicht Hunderte von Euros für ein Smartphone ausgeben will, musste sich noch vor ein paar Jahren mit lahmen Plastikschleudern mit winzigen Displays zufriedengeben.

Was muss ein Einsteiger-Smartphone können?

Wenn wir von Smartphones bis 200 Euro sprechen, handelt es sich zumeist um Geräte der Einsteiger- oder unteren Mittelklasse. Sie sind häufig mit Features wie einem Full-HD-Display, 4 GB RAM, im Schnitt 64 GB Speicher sowie Akkus, die 3.000 bis 4.000 mAh bieten, ausgestattet. Nicht selten finden sich auch die modernen Fullview-Displays, Fingerabdrucksensoren und Dual-Kameras.
Um unsere Auswahl etwas einzugrenzen, nennen wir in der Liste der Smartphones bis 200 Euro nur Modelle, die mindestens mit Android 9 Pie laufen. Einige der günstigen Smartphones sind aber auch Teil von Googles Android-One-Programm, das zur Vereinheitlichung des Betriebssystems ins Leben gerufen wurde. Teilnehmende Geräte kommen mit reinem Android ohne unnötige vorinstallierte Apps (Bloatware) und ohne herstellereigene Oberfläche. Dadurch bekommen sie Updates und Sicherheitspatches deutlich schneller als andere Smartphones. Ein weiterer Vorteil von Android One: Es gibt eine Update-Garantie von zwei Jahren.

Auch Sony hat ein Smartphone unter 200 Euro im Angebot, das durchaus einen Blick wert ist. Das Sony Xperia 10 kam im Frühjahr 2019 für eine UVP von 349 Euro auf den Markt, ist mittlerweile aber schon für 187 Euro zu haben. Das Besondere an dem Gerät ist die längliche, schmale Form seines LC-Displays. Denn der 6 Zoll große Bildschirm kommt im 21:9-Format daher. Die Auflösung beträgt 2.520 x 1.080 Pixel, also Full HD+. Das Kino-Format macht sich vor allem beim Ansehen von Videos positiv bemerkbar, da die Filme ohne schwarze Balken an den Seiten wiedergegeben werden. Auch einige Games nutzen die 21:9-Breite vollständig aus.


Sony Xperia 10 Smartphone (15, 24 cm (6 Zoll) 21: 9 Full HD+ Display, 64 GB Speicher, Dual-SIM, Split-Screen, Android 9) Schwarz

Angetrieben wird das Xperia 10 vom Snapdragon 630 zusammen mit 3 GB RAM und 64 GB internem Speicher, der sich mittels Micro-SD-Karte erweitern lässt. Der Fingerabdrucksensor ist beim Xperia 10 seitlich am Gehäuse angebracht. Auf der Rückseite findet sich lediglich die Dual-Kamera mit ihrem 13- und 5-Megapixel-Sensor. Die Frontkamera macht hingegen Bilder mit bis zu 8 Megapixel. Der Pferdefuß des Sony Xperia 10 ist der Akku, denn dieser hat nur eine Kapazität von 2.870 mAh. Immerhin hat Sony aber einige Stromsparmodi integriert, die dem Gerät über den Tag verhelfen. Auch Quick Charge 3 zum schnellen Laden unterstützt das Xperia 10, wobei allerdings kein passendes Netzteil beiliegt.

Ausstattung des Sony Xperia 10 im Überblick:
Display: 6 Zoll, 21:9-Display, LCD, 2.520 x 1.080 Pixel
Prozessor: Snapdragon 630, Octa-Core mit 2,2 GHz
Speicher: 64 GB erweiterbar, 3 GB RAM
Frontkamera: 8 MP, f/2.0
Hauptkamera: 13 MP + 5 MP, f/2.0
Verbindungen: NFC, Bluetooth 5.0, WLAN a/b/g/n/ac, LTE, USB C
Akku: 2.870 mAh, Quick Charge 3.0
System: Android 9.0 Pie
Sonstiges: Klinkenbuchse, Fingerabdrucksensor
Preis: ab 187 Euro

Günstige Smartphones lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen: Einsteiger-Smartphones (bis 150 €), Allrounder (bis 200 €) und Anspruchsvoll (bis 300 €). Wer viel spielt oder Bilder bearbeitet, wird mit Smartphones bis 300 € am glücklichsten. Fürs Surfen und Chatten reicht bereits ein Einsteiger-Smartphone.
Auf den meisten günstigen Smartphones läuft Googles Android. Dieses Betriebssystem ist besonders gut personalisierbar, außerdem gibt es im Google Play Store über 3 Millionen Apps und Spiele.
Der Prozessor des Smartphones bestimmt, wie schnell das Smartphone ist. Je besser der Prozessor und je mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung steht, desto schneller kann das Handy Apps öffnen und zwischen ihnen wechseln.

Die Preisentwicklung von Handys ist spektakulär: Verlangten die Hersteller vor einigen Jahren noch bis 600 € für ihre Spitzenmodelle, werden heute oft über 1000 € fällig. Hohe Handy-Preise sorgen für klingelnde Kassen bei Unternehmen und geplünderte Kontos bei Kunden. Muss das sein?
Kurz und knapp: Nein. Die Smartphone-Technik ist mittlerweile so ausgereift, dass auch günstige Smartphones im Vergleich gut abschneiden. Smartphones bis 300 Euro sind heimliche Konkurrenten der Tophandys auf dem Markt, aber auch unter den Smartphones bis 200 Euro finden sich echte Schnäppchen.
Wir haben uns die Preis-Leistungs-Kracher unter 300 Euro angeschaut und präsentieren Ihnen die besten günstigen Smartphones im Vergleich. 2019 / 2020 gibt es viele günstige Handys mit Vergleichssieger-Potential auf dem Markt – in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle finden Sie Ihren persönlichen Favoriten!

1. Teures vs. günstiges Smartphone: Wo liegt der Unterschied?

Unter den Smartphones bis 300 Euro lauern echte Wölfe im Schafspelz. Vor allem der chinesische Hersteller Huawei bietet gute Technik zum schmalen Taler. Auch die preiswerten Honor-Smartphones stammen von Huawei.
Die Unterschiede zur Smartphone-Oberklasse zeigen sich vor allem im Detail: Meist sind die verbauten Prozessoren etwas langsamer, die Akkus schwächer, die Kameras lösen niedriger auf oder es ist weniger Arbeitsspeicher verbaut. Das alles führt dazu, dass ein günstiges Smartphone etwas langsamer läuft.
Das Erfreuliche: Aktuelle Mittelklasse-Smartphones von Motorola, Honor und Co. stehen der Technik von Topmodellen in weniger nach, als der Preis es vermuten lässt. Echte Smartphone-Schnäppchen finden sich für jeden Geldbeutel. Einsteiger-Smartphones kosten bis 150 Euro, anspruchsvollere Einsteiger-Modelle kosten bis 300 Euro.